Michael Rummer


Gitarrenlehrer

Gitarrenlehrer in Kempten, Musikinstitut Kempten

AUSBILDUNG


- Diplomstudiengang,Hauptfach Gitarre an der Wiesbadener Musikakademie
- Masterstudiengang, kulturelle Musikwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen
- Indologie und Tibetologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München


FACHBEREICHE


- Gitarrenunterricht
- musikalische Früherziehung


SPRACHEN


- Deutsch
- Englisch


LEBENSLAUF


Ausbildung
Michael Rummer begann seine musikalische Bildung im Fach Gitarre an der allgemeinbildenden Schule in Form von Gruppenunterricht. Anschließend erlernte er im Alter von 13 Jahren autodidaktisch das Spiel des E-Basses und der E-Gitarre und engagierte sich in verschiedenen Bands. Mit 15 Jahren folgte eine Neuorientierung hin zur klassischen Musik und der Spielweise der klassischen Gitarre. Beeinflusst und gefördert wurde er hierbei vor allem von Walter Theisinger (Verfasser zahlreicher Schülerliteratur und Lehrbeauftragter im Fach Gitarre an der Berufsfachschule für Musik in Plattling), der ihm ab diesem Zeitpunkt über mehrere Jahre hinweg, die Grundlagen des klassischen Gitarrenspieles und der Musiktheorie vermittelte. Von seinem 16. bis 18. Lebensjahr absolvierte er erfolgreich die 2-jährige musikalische Berufsausbildung an der Berufsfachschule für Musik in Plattling im Hauptfach Gitarre. Anschließend folgte ein 5-jähriger Diplomstudiengang für Instrumental- und Gesangspädagogik (Hauptfach Gitarre bei Gunther Altenburg und Thomas Flößner) an der Wiesbadener Musikakademie in Kooperation mit der Frankfurter Hochschule für Musik, die ihm 2011 die Diplomurkunde verlieh. Für seine abschließende Diplomarbeit im Fachbereich der Musikethnologie (unter der Leitung des Musikethnologen Thomas Hirschmann) reiste Michael Rummer für eine 4-monatige Feldforschung nach Südindien. Hierbei untersuchte er mit Hilfe von Konzertbesuchen und Interviews die Musikpraxis der dort ansässigen und aktiv praktizierten klassischen Musik. Die daraus resultierende Einführung in die klassische Musik Südindiens unter dem Titel „Beiträge zur südindischen klassischen Musik“ wurde mit 1,0 ausgezeichnet. Es folgte ein weiterer 8-monatiger Aufenthalt in Südindien, innerhalb diesem er das Saiteninstrument „Veena“ studierte. Zurück in Deutschland studierte er von 2012 – 2013 im Masterstudiengang kulturelle Musikwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Forschungsschwerpunkt war hierbei die rituelle Musik innerhalb der buddhistischen Klöster des Himalaya Gebirges. Von 2013 – 2014 wechselte er an die Ludwig-Maximilians-Universität München um im Fachbereich „Indologie und Tibetologie“ die Sprachkenntnisse der alten indischen Sprache „Sanskrit“ zu erwerben.

Lehrtätigkeit
Bereits 2005 mit 17 Jahren, begann Michael Rummer Gitarrenunterricht zu erteilen. Zunächst privat, anschließend ebenfalls an Musikschulen und verschiedensten allgemeinnützigen Einrichtungen. In den letzten 2 Jahren (2016 – 2018) hatte er einen Lehrauftrag an der Kreismusikschule Saarlouis für die Fächer Gitarre, Klavier und Musikalische Früherziehung. Hierbei legte er seinen Schwerpunkt auf die frühmusikalische Förderung in Grundschulen und Kindergärten und war unter anderem Leiter verschiedener Gitarrenklassen-Projekte des Kultusministeriums.

zurück